Reiseziel auswählen




Reiseziel-Sponsoren Reiseziel-Sponsor werden

Die Klosterinsel Visovac

Von Uwe

Das Inselchen Visovac liegt zwischen den Wasserfällen Roski slap und Skradinski buk mitten in einem breiten See, den der Fluß Krka hier gebildet hat. Der See zwischen den beiden Wasserfällen ist 3,5 km lang, 750 m breit und bis zu 60 m tief.

Auf der Insel befindet sich von hohen Bäumen umgeben ein Franziskanerkloster mit einem großen Klosterhof und eine Kirche. Im Kloster kann man ein kleine Kunstsammlung besichtigen. Außerdem gibt es im Kloster eine reichhaltige Bibliothek und ein Archiv mit einer umfangreichen Sammlung türkischer Urkunden.

Wir haben uns von einem kleinen Boot vom Wasserfall Skradinski buk flussaufwärts zur Insel Visovac fahren lassen. Allerdings erst bei unserem 2. Besuch der Krka-Wasserfälle. Beim 1. Mal war die Faszination der Wasserfälle so groß, dass wir den ganzen Tag am und im Skradinski buk verbracht haben.

In dem kleinen Führer, den wir auf der Insel gekauft haben, ist nachzulesen, dass die Insel im Jahre 1345 erstmals in einer Urkunde des Königs Ludwig von Anjou erwähnt wurde. Um 1400 hieß die Insel Lapis albus (weißer Stein). Im Laufe der Jahrhunderte hat dieses kleine Klosterinselchen eine wechselvolle Geschichte mit Eroberungen, Plünderungen, Zerstörungen, Brandstiftung, Renovierungen erlebt. Den Bau des jetzigen Kloster begannen die Franziskaner im Jahr 1905.

Geschrieben 30.05.2003, Geändert 30.05.2003, 9824 x gelesen.

Was möchtest du?

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare.